Übersicht
Wir nehmen direkt Mass an Ihren Beinen für die Bestellung der passenden Grösse.
Wir beraten Sie gerne und legen für Sie fest, welche der 38 Bachblüten Ihnen helfen und mischen sie entsprechend zusammen.
Wir helfen Ihnen, die für Sie bestimmten spagyrischen Essenzen zusammenzustellen.
Wir mischen Ihnen den richtigen Tee! Abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse.
Kennen Sie Ihre Blutdruckwerte? Ein andauernder Bluthochdruck überlastet Ihr Herz und die Blutgefässe.
Was ist Diabetes?
Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist eine Erkrankung des Zuckerstoffwechsels.
Es ist paradox: 1700 Menschen sterben in der Schweiz jedes Jahr an einer Krankheit, die früh erkannt sehr gut heilbar ist. Früherkennung… mehr
Testen Sie jetzt Ihr Herz und lernen Sie Ihre Risikobereiche kennen.
Sie wollen einen individuellen und typgerechten Look?...
Oder möchten Sie eine komplette Veränderung für einen Tag?....
mehr
Jeden Freitag können Sie frisches Bio-Dinkel Holzofenbrot der Bäckerei Jakober bei uns kaufen.
Der Body-Mass-Index - auch Körpermasseindex (KMI), Körpermassenzahl (KMZ) oder Quetelet-Kaup-Index – ist eine Maßzahl für die Bewertung des… mehr
Eine Haarmineralanalyse gibt Ihnen eine Aussage über Ihren Mineralstoff- und Spurenelementhaushalt und zusätzlichen Befund über eine… mehr
Lassen Sie sich von unserem Fachpersonal beraten, welches homöopathische Mittel für Sie geeignet ist.
Ihr einfacher Weg zum Impfschutz
Impfen schützt – lassen Sie sich jetzt in Ihrer Apotheke beraten. 
Wissen Sie, was genau in eine gut sortierte Hausapotheke gehört?
Die moderne Stuhldiagnostik bildet die Grundlage für weiterführende, erfolgversprechende Therapieansätze.
Egal wie weit der Weg ist, man muss den ersten Schritt tun.
Mao Tsedong (1893 - 1976)
Jetzt Ohrlochstechen ohne Schmerzen in Ihrer APODRO Apotheke Drogerie. Wir sind dafür bestens eingerichtet.
Die "PILLE DANACH" hat die höchste Wirksamkeit, wenn die Einnahme so schnell wie möglich nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr… mehr
Hier ein paar winzige Pillen, dort eine Kapsel, zum Runterspülen ein Schluck Hustensaft und dann noch ein schmerzstillendes Pflaster auf… mehr
Stoppen Sie noch heute das Rauchen und erleben Sie ein neues Gesundheitsgefühl. Wir helfen Ihnen dabei.
In angenehm entspannter Atmosphäre erwartet Sie hier das Team von APODRO Schönheit mit Kosmetik-Behandlungen, 
entspannenden Massagen
 und… mehr
In vielen Fällen ist es sinnvoller, Krücken zu mieten anstatt zu kaufen, da meistens der Gebrauch bei ein paar Tagen oder einer Woche liegt.
Benötigen Sie eine Milchpumpe? Diese können Sie gerne in einer unseren Geschäftstellen mieten.
Ab und zu sollte auch der Teppich gründlich gereinigt werden. Bei uns können Sie ein professionelles Teppichreinigungsgerät von Hagerty… mehr
Unsere Dienstleistungen

Blutzuckermessung

Was ist Diabetes?
Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist eine Erkrankung des Zuckerstoffwechsels.

Bei Menschen mit Diabetes liegt ein Insulinmangel oder ein mangelndes Ansprechen auf Insulin vor. Die Glukose wird deshalb von den Zellen nicht genügend aufgenommen und sammelt sich im Blut an. Dies führt zu stark erhöhten Blutzuckerwerten.

Diabetes fördert die Arteriosklerose. Im Vergleich zu anderen Personen haben Diabetiker ein deutlich erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt oder Hirnschlag. Schwere Durchblutungsstörungen in den Füssen kommen bei Diabetikern 20-mal häufiger vor als bei Gesunden. Auch die Augen, Nieren und das Nervensystem können durch Diabetes geschädigt werden.

Verschiedene Formen von Diabetes

Diabetes mellitus Typ 1 beginnt meist im Kindes- oder Jugendalter. Bei den Betroffenen werden die Zellen zerstört, die Insulin produzieren. Die Ursachen sind nicht bekannt.

Diabetes mellitus Typ 2 tritt vor allem bei Erwachsenen auf. Der Körper bildet zwar noch Insulin, die Zellen können jedoch darauf nicht mehr ausreichend reagieren. Diabetes Typ 2 kommt viel häufiger vor als Diabetes Typ 1. Etwa die Hälfte aller Typ-2-Diabetiker in der Schweiz wissen nichts von ihrer Krankheit! Um sie festzustellen, muss der Zuckerwert im Blut gemessen werden.

Diabetes vorbeugen?

Übergewicht ist ein wichtiger Risikofaktor für Diabetes Typ 2 – vier von fünf Menschen mit Diabetes Typ 2 sind übergewichtig! Ein normales Körpergewicht, genügend Bewegung und eine ausgewogene Ernährung tragen entscheidend dazu bei, das Risiko für Diabetes Typ 2 zu senken. 

Es gibt aber auch bei einem gesunden Lebensstil keine Garantie, dass man nicht an Diabetes erkrankt. Denn auch die Vererbung spielt bei der Entstehung von Diabetes Typ 2 eine wichtige Rolle. Hat man nahe Verwandte (Eltern, Geschwister), die unter Diabetes Typ 2 leiden, steigt das eigene Risiko für die Krankheit deutlich. In diesem Fall ist es sinnvoll, ab dem 40. Lebensjahr jährlich den Blutzucker messen zu lassen.

Quelle: Schweizerische Herzstiftung

Marken